Bunter Obstkuchen


Hallo,

wie schon vor einigen Tagen angekündigt, kommt nun mein Obstkuchen Rezept online.

Eigentlich ist dieser Kuchen gar nicht geplant gewesen, aber manchmal kommt es einfach anders als man plant.
Und da ich eigentlich immer viel zu viele Zutaten zu Hause habe, war es auch kein Problem noch diesen Kuchen zu belegen und fertig zu machen.

Und Optisch muss er sich wirklich nicht verstecken und vom Geschmack her kann man eigentlich gar nichts falsch machen. Vanille, Creme und Beeren sind doch einfach immer unschlagbar.


Wie ich schon bei der Erdbeer-Mascarpone Torte angedeutet habe, hatte ich dort noch Teig über und diesen habe ich dann in einer 26er Form gebacken. Auf die Idee es eine Obstbodenform zu geben kam ich erst als er schon im Ofen war :)

Wer den Boden einfach so zubereiten möchte, nimmt einfach nur die hälfte des Rezeptes des Wunderkuchens. Und schon hat er die Menge für einen flachen Obstkuchen.

Hier nochmal der Link zu der Erdbeer-Mascarpone Torte - dort ist dann auch der Link zum Wunderkuchen zu finden bzw. ihr könnt diesen auch einfach über die Seiten-Suchfunktion finden, in dem ihr einfach das Schlagwort "Wunderkuchen" eingibt. Dann findet ihr auch noch weitere Kuchen die auf dessen Basis entstanden sind.

http://soni-cookingwithlove.blogspot.com/2017/05/erdbeer-mascarpone-torte.html

Und so ist der bunte Obstkuchen entstanden

Zutaten
1/2 Rezept Wunderkuchen

1 Packung Paradiescreme Vanille
300ml Milch (Vollmilch)

Obst

weiße Schokolade

Zubereitung:
Wunderkuchen nach Rezept zubereiten und abkühlen lassen.

Wer gleich eine Obstkuchenform genommen hat, kann nach dem abkühlen gleich mit dem belegen loslegen.
Da ich nur eine Springform genommen habe, hatte ich den Kuchen etwas ausgehöhlt, damit die Creme genügend Platz hat und nicht vom Kuchen läuft.


Die Paradiescreme habe ich nach Packungsanleitung zubereitet. Für die Creme empfehle ich Vollmilch, dadurch wird die Creme fester und kann auch mal ein bisschen am Tisch stehen, ohne das sie anfängt zu laufen ;)

Wenn die Creme aufgeschlagen ist, diese auf dem Kuchenboden verteilen.


Obst waschen und putzen. Ich hatte mich für Blaubeeren, Himbeeren und Erdbeeren entschieden. Da die Erdbeeren den Abschluss des Kuchens bilden, hatte ich die Blätter dran gelassen - fand ich einfach hübscher anzusehen.


Aber hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.


Zum Schluss hatte ich die Schokolade im Wasserbad geschmolzen und damit den Kuchen verziert. Ich bin nicht so der Freund von Tortenguss und mit der Schokolade kommt noch etwas Süße an den Kuchen bzw. sieht einfach noch richtig schön aus.


Ja, und dann ist der Kuchen auch schon fertig. Bis er benötigt wird einfach in den Kühlschrank stellen. Dadurch wird auch die Creme nochmals fester.


Der Obstkuchen war auch Teil des Kuchen-Buffets für die Arbeit. Macht sich doch gut neben der Torte, oder?


Dann viel Spaß beim Kreativ sein und lasst es euch schmecken.

Liebe Grüße
Soni

Kommentare

Beliebte Posts